Fußballturnier Mädchen

Fußball Turnier 2017 - Mädchen Am Donnerstag den 26.01.17 fand in der Steinberghalle in Diekholzen, ein Grundschulfußballturnier* für die Mädchen statt. Es nahmen 8 Grundschulen daran teil. Jede Schule durfte 10 Spielerinnen mitnehmen (1 Torwart, 5 Feldspielerinnen und 4 Ersatzspielerinnen). Frau Standop (Sportfachleiterin und Fußball AG Leiterin) nahm für das Turnier folgende Kinder mit: Melina Buchsbaum (4b), Maddalena Chodzinski (4b), Cecile Christern (4b), Celina Iwanski (4b), Maja Pape (3b), Angelina Rath (3b), Isabel Sander (4b), Lana Schlüter (4b), Amira Sdiri (4b), Leni Steiner (2b) Begleitet wurde Frau Standop von einigen Eltern dieser Kinder (Frau Christern, Frau Chodzinski, Frau Sander und Frau Pape). Dank dieser Eltern hatten die Kinder nicht nur eine Fahrgelegenheit zu dem Turnier, sondern auch ein schönes Buffet (Getränke, Muffins, Kekse, ?). Vielen Dank für diese Mühe!  Unsere Mannschaft sah mit ihrer einheitlichen Fußballausrüstung (gelbe Trikots, passende gelben Stulpen, ?), die wir von Herrn Sander (Vater von Isabel und Fußballballtrainer in Bad Salzdetfurth) erhalten haben, aus wie richtige Fußballprofis. Sie sahen aber nicht nur so aus, sondern spielten auch gut. Unsere Mädchen haben nämlich nicht einmal gegen einer anderen Mannschaft verloren. Insgesamt hatten die Kinder 3 Spiele zu bewältigen. Unsere Mannschaft spielte zunächst gegen die Dohnser Schule aus Alfeld. Nach einer Spielzeit von 12 Minuten stand es 0 : 0. Nach ca. 24 Minuten spielten unsere Mädchen wieder. Nur diesmal gewannen sie mit 1 : 0 das Spiel gegen die Grundschule Barienrode. Zuletzt spielten die Lammetaler gegen die Grundschule Friedrich Busse aus Sibbesse. Nach der Spielzeit stand es 0 : 0. Nach dem Turnier hatte unsere Mannschaft genauso wie die Dohnser Schule aus Alfeld insgesamt 5 Punkte. Aufgrund der Tordifferenz kam die Dohnser Schule auf den 2. Platz und unsere Grundschule auf den 3. Platz. Erster wurde bei dem Turnier die Grundschule Bockenem mit 6 Punkten. Wichtig war bei dem Turnier aber vor allem, dass es den Kindern Spaß gemacht hat, dass alle fair geblieben sind und dass keiner verletzt wurde. Daniela Standop (Sportfachleiterin)