Malaktion Wälder schützen

Malaktion ?Wälder schützen? Frau Standop nahm im Juli 2015 mit ihrer Klasse 2b und mit der Kunst AG an der Malaktion ?Wälder schützen? teil. Für jedes gemalte Bild wird ein Quadratmeter Wald und die Heimat vieler Tiere geschützt. Als Dankeschön wurden die Bilder in Hildesheim ausgestellt und die Kinder erhielten von Rewe eine Naturschützer-Urkunde. Daniela Standop

Die Klasse 2a übernachtet in der Schule

Die Klasse 2a übernachtet in der Schule

Mit einer Übernachtung im Klassenraum hat die Klasse 2a das Schuljahr gemeinsam mit Frau Pülm auf besondere Weise ausklingen lassen. Am 21. Juli trafen ab 17 Uhr alle Kinder mit ihren Eltern in der Schule ein, um zunächst das Schlaflager einzurichten. Nachdem die Eltern wieder verabschiedet worden waren und nach ein paar Spielen, die dank des tollen Wetters draußen stattfinden konnten, ging es dann in die Küche zum Pizzabacken. Es wurde fleißig geschnitten und belegt, der Tisch gedeckt, geduldig auf die Pizza gewartet und natürlich lecker gegessen. Ein Eis zum Nachtisch sorgte hinterher für die nötige Abkühlung. Gut gesättigt war dann auch der zu erledigende Abwasch schnell geschafft, sodass bis zur Nachtruhe noch genug Zeit für andere Dinge blieb. Auf Wunsch der Kinder sollte eine Disko an diesem Abend nicht fehlen. Kurzerhand wurde der Musikraum mit bunten Lichtern ausgestattet und so zur Diskotanzfläche umfunktioniert. Nachdem sich alle ausgetanzt hatten, wurde sich umgezogen, um zu einer kleinen Nachtwanderung aufzubrechen. Allerdings fiel diese viel kürzer aus als eh schon geplant, es ging nämlich nur vom Eingang der Schule bis zur Straße ;-) Da hatten einige Kinder die Dunkelheit und die unheimlichen Geräusche der Nacht doch etwas unterschätzt und sich im Vorfeld etwas ?zu weit aus dem Fenster gelehnt?. Froh, wohlauf zu sein, und ohne allzu großen Schrecken kamen alle wieder in der Schule an, machten sich bettfertig und kuschelten sich in ihre Schlafsäcke. So gemütlich kann es im Klassenraum sein! Nur noch das Licht des Overheadprojektors, der die Bilder aus einem Buch an die Wand projizierte, erhellte den sonst dunklen Klassenraum. Die Lesenacht konnte beginnen. Bei dieser tollen Stimmung lauschten alle Kinder ganz aufmerksam der vorgelesenen Geschichte und bald schon kehrte Nachtruhe ein. Am nächsten Morgen wartete in der Küche bereits ein leckeres Frühstück, welches Frau Ellingsen und Herr Siedlaczek für die Klasse vorbereitet hatten. Danach galt es, das Schlaflager wieder zu räumen. Gar nicht so leicht die Luft aus den Matratzen zu bekommen, alles zu verstauen und die Schlafsäcke wieder in diese kleinen Hüllen zu stopfen! Dennoch blieb noch genügend Zeit für das ein oder andere Lied und ein paar Spiele. Schließlich wurden die Zeugnisse verteilt und alle starteten ? vielleicht etwas erschöpft von der doch etwas aufregenden und ungewöhnlichen Nacht ? in die wohl verdienten und lang ersehnten Sommerferien. Text: Katharina Pülm