Winterzeit 2010

In unseren EDV-Projektstunden hatten wir das Thema Winterzeit 2010. Jede/r Schüler/in der Klasse 4b hat dazu einen Bericht verfasst. Ihr findet die Berichte auf dieser Seite:

 

Ein langer Winter

Der Winter 09/10 ist sehr sehr kalt und er ist schon sehr lange da. Fast überall wo man hinsieht ist es Weiß. Viele Kinder finden den Winter schön und gehen oft Rodeln, aber die Erwachsenen. Hingegen finden den Winter nicht so schön. Es passieren viele Unfälle. Die Blumen sind verschneit die Bäume sind weiß und die Häuser sind am dach voll mit Schnee. Und überall ist es glatt und rutschig die meisten Kinder rutschen aus.

Von Christian

 

Winterspaß 2010

Ich fahre gerne Schlitten am liebsten baue ich Rampen und fahre dann darüber. Ich habe einen Holzschlitten, und einen Po-Rutscher. Ich fahre oft in Bad Salzdetfurth. Da habe ich am15.1.2010 meinen Freund Phil getroffen. Wir sind Schlitten gefahren und haben eine tolle Schneeballschlacht gemacht. Danach sind wir noch zum Kaffeestübchen gefahren.

Dominik

 

 

 

Der schöne Winter 2010

Es gibt viele schöne Dinge im Winter Beispielsweise Schlitten fahren. Man kann prima beim Sportplatz rodeln. Ich habe auch schon einen Schneemann gebaut. Ein Iglu habe ich auch gebaut. Aber es gibt auch gefährliche Dinge im Winter die Eiszapfen. Einmal wollte ich gehen, da bin ich im Schnee eingesackt aber ich hab gelacht. Beim rodeln habe ich mein Knie zwischen dem Schlitten eingeklemmt. Das war sehr schmerzhaft. Am allermeisten hat mir das rodeln Spaß gemacht. Es ist ein langer Winter. Einmal bin ich auf dem Eis ausgerutscht und habe mir das Knie gestoßen aua das tat weh.

Das war der schöne Winter 2010

Geschrieben von Jasmin

 

VERSCHNEITES SILVESTER

Ich bin Julian und meine Familie und ich haben zu SILVESTER Maxi Wunderkerzen gekauft. Am Silvester konnte ich es kaum noch erwarten sie auszuprobieren. 12 UHR wahr es so weit ,ich und meine große Schwester haben die MAXI Wunderkerzen auf der Terrasse ausprobiert:

Es Funktionierte toll. Wer man die MAXI Wunderkerzen um sich herum drehte, ergab es schöne Muster. Jetzt sind die MAXI Wunderkerzen alle, dann nehmen wir eben die bunten Vulkane. Wo wir auf die Straße gehen und sie ausprobiert haben merken wir dass sie auch ganz gut sind:

Sie sahen wunderschön aus und man musste aufpassen dass man sich nicht verbrent. Wo die Wunder Vulkane auch noch alle waren probierten Wir noch die ganzen anderen Silvesterknaller aus:

Jetzt ist Silvester vorbei und wir gehen alle ins BETT!!!

Ende

Julian

 

Der Schöne Winter 2010

Er war wirklich toll überall lag Schnee und man konnte prima rodeln. An der Sporthalle hangen große Eiszapfen die ungefähr drei Meter lang waren. Einmal wollte ich rausgehen um zu rodeln. Da einen Meter weiter bin ich eingesunken, da habe ich aber gelacht, weil so etwas so oft vorkam.

Am nächsten Tag wollte ich vorne bei der Strasse rodeln, das habe ich auch getan. Dann hatte mir Papa eine große Rampe im Garten gebaut. Dann bin ich mit dem Po-Rutscher den ersten Zentimeter gerade gefahren. Dann passiert es, ich rutsche zur Seite und krache gegen die Terrasse aua das hatte weh getan.

Einen Monat später sind ich und mein Bruder Felix mit unserm Hund Lizzy zu der Schafweide gegangen. An der Weide liegt ein großer See, der zugefroren war, da sind wir dann draufgegangen. Beim ersten Schritt bin ich gleich hingefallen. Dann sind wir über den See bis nach ganz hinten gefahren bei den letzten Meter hat das Eis aber geknackt .

Das war der schöne Winter 2010

Geschrieben von Inga Sophie

 

Winterzeit 2010

In der Winterzeit 2010 gab es ville schöne Tage die mir sehr doll gefallen haben . Zum Beispiel Schlitten fahren weil ich mit meiner kleinen Schwester immer rennen gefahren haben. Besonders hat mein Hintern geschmerzt, weil ich eine große Rampe runter gefahren bin. Auch meine Mutter ist Schlitten gefahren und dabei hat sie immer Schnee ins Gesicht bekommen. Wir haben auch eine Schneeball Schlacht gemacht und ich habe meine Mutter eingeseift und meine Mutter hat mich auch eingeseift. Aber der Winter geht weiter und das ist sehr schön. Und ich habe immer noch Spaß auch meine Schwester hat noch viel Spaß im Schnee.

Ende

Geschrieben von Justin

 

Silvester im Schnee

 

Wir hatten Besuch von Mamas Arbeitskolegin und ihrem Mann. Wir hatten alle sehr viel Spaß. Um 12 Uhr sind wir rausgegangen. Die Knaller sahen viel schöner als sonst. Ich durfte Knallerbsen gegen die Wand werfen. Leider haben wir keine Wunderkerzen anbekommen. Noch nicht einmal als wir es mit einer Zigarette versucht haben. Am schönsten fand ich die Raketen und den Sternenregen. Es war sehr schön aber auch ziemlich kalt. Besonders schön in Bodenburg haben unsere Nachbarn geknallt. Obwohl wir nur eine Viertelstunde draußen waren. Als wir reingegangen sind, haben wir noch etwas Blei gegossen.

Chiana Imanoela

 

Was macht man im Winter?

 

Ich bin gerodelt. Ich habe eine Schneeballschlacht gemacht .

Vorschläge: Man kann Schlittschuhlaufen. Man kann Rodeln und man kann auch eine Schneeball schlacht machen.

Gefahren: Man muss  beim Schlittschuhlaufen auf die Bruch stellen im Eis achten sonst bricht man ins Eis.

Spaß: Auf dem Schulhof kann man im Schnee rum tollen.

Das war mein Bericht

von Chantal  

 

Winterbuch

Buchschreiberin:   Laura-Anabell 

Inhaltsangabe

Seite

Inhalt

Materialien

1                                       

Vorderseite

nichts

2

alles über den Schnee

nichts

3

Winterspaß

nichts

4

meine Tel.

nichts

5

Reim

nichts

Alles über den Schnee

In der Winterzeit 2010  sind  verschiedene  Sachen passiert  zum Beispiel: Im Harz sind im Moment  weniger  Kunden  als im Jahre 2009. Am 16 . 01 . 2010 konnte man vom Torfhaus sehen  wie tief die Wolken  lagen ich (Laura Anabell Peipe) bin auch durch die  zu tiefgelegenen Wolken durchgefahren, das war ein undurchdringlicher Nebel. Am 20 . 01 2010 sied man fast keinen Schnee mehr, es taut zurzeit immer mehr.

Warum nennt man Schnee, Schnee?

Schnee ist Wasser  (gefrohrenes Wasser) weil Schnee  im Himmel  Gefriert  wen  sich die Erde zum Mond dreht.

Schnee ist weiß und kalt und kann nicht Puderzucker  genant werden. Für die die nicht wissen was Puderzucker ist erkläre ich es noch mal, also Puderzucker ist ein weiser staub und ist süß. Es ist zur Verzierung gedacht.

Winterspaß

Winter ist zwar kalt aber im Winter kann man auch spaß haben. Wenn ihr Langlaufski habt  könnt ihr auf der Ebenen  Ski fahren und viel spaß haben. Aber ihr müsst aufpassen wen ihr hin fällt müsst ihr euch auch wieder aufrappeln können , also wen ihr das schafft und ich  nicht kriegt ihr einen Applaus von mir . 

Ich Laura-Anabell, hasse den Winter allgemein !

Wer ihn auch hasst kann bei mir Anrufen. Also wer möchte ruft an und wer nicht eben nicht.

Winterreim von Laura

Welch ein Glück das der Winter

Fast  vorbei ist den ich Hasse ihn.

Wer ihn liebt ist ziemlich dumm!

Das war das Winterbuch von         

LAURA  

 

Winterspaß 2010

Im Winter kann man viel Spaß haben. Man kann z.B. Schlittschuh fahren oder man kann auch Rodeln gehen. Oder man kann auch hinter einen Trecker Schlitten hängen. Schispringen ist auch toll. Oder eine Schneeball schlacht ist eben so toll. Man kann auch mit Freuden im Schnee spielen. Und als letztes drinnen einen heißen Kakao trinken. 

Das war mein Erlebnis im Winter 2010.

Max

 

 

 

Schlitten fahren im Wald

 

Wir wohnen sehr nah am Wald, deswegen können wir jeden Tag rodeln gehen. Das hat viel Spaß gemacht. Es war schön den Berg herunter zu rodeln. Manchmal sind wir mit dem Schlitten gegen einen Baum geknallt. Ich habe mich einmal auf meinen Po-Rutscher gesetzt und eine Mülltüte als Segel benutzt. Mein großer Bruder wollte das auch ausprobieren, und er hat es nicht geschafft. Heute gibt es zu wenig Schnee um Schlitten zu fahren. Im Wald haben wir eine kleine Bahn gefunden. Und wir haben auch eine kleine Rampe gebaut, über die wir mit viel Anschwung rüber gefahren sind. Vielleicht können wir noch im März rodeln gehen.

ENDE

Lili 

 

Winterurlaub in Österreich

 

Es war so weit der Winter Urlaub fing an! Wir (Mama Papa meine Schwester und ich) fuhren also los, nach Österreich. Die Fahrt dauerte sehr, sehr lange. Als wir ankamen lag da kein Schnee doch es hat dann zum Glück doch noch geschneit. Wir machten aber nicht in einem Hotel Urlaub sondern in der Pension Oberhauser. Die Pension ist in Schoppernau. Jeden Morgen gab es da leckeres Frühstück, danach sind wir immer zur Gondel gefahren und sind mit ihr auf den Berg gefahren und sind Ski gefahren. Mittags sind wir in einer Hütte essen gegangen. Danach sind wir weiter Ski gefahren . Dann sind wir mit der Gondel wider runter ins Tal gefahren. Und konnten machen was wir wollen anschließend sind wir wider zur Pension gefahren. Am Abend sind wir Essen gegangen. Doch dann war der Urlaub zu Ende. 

Das war Winter Urlaub in Österreich! Geschrieben von Marie Ellen 

 

 

Verschneites Silvester

 

Ich bin Nico und ich hab mit meiner Familie ein tolles verschneites Silvester gefeiert. Ein Tag vor Silvester konnte ich es nicht mehr aushalten , deswegen hab ich draußen ein par Jahresknaller in den Schnee gesteckt. Als es endlich soweit wahr hab ich mit meiner Familie um 18.00 Uhr ein par kleine Knaller losgelassen. Dann sind wir wieder ins Haus gegangen und haben meinen kleinen Bruder ins Bett gebracht. Jetzt haben wir uns aufs Sofa gesetzt und Fernseher gesetzt. Als es endlich 24.00 Uhr war sind wir alle nach draußen gegangen und haben Unsere Knaller in die Luft gejagt das hat uns sehr viel Spaß gemacht ! Um halb Zwei bin ich dann ins Bett gegangen.

ENDE.

NICO MARIAN

 

Winterzeit 2010 

Im Winter gab es viel zu tun ich hatte sehr viele Freunde und Bekannte. Ich bin sehr viel Schlitten Gefahren. Ich war sehr viel mit meiner Familie draußen und bin Schlitten gefahren. Besonders hab ich mit meinen Vogel gespielt. Ich habe mich auch von den Pferden ziehen lassen. Meine Mutter hat mit mir Fackeln angezündet, weil ich eine Schlittenbahn abgesteckt hatte,  damit man im Dunkeln was sehen kann.

Noah

 

 

Winter Highlight 2010

Es ist ein Winter Highlight wenn der Schlitten hinters Auto gehenkt wirt und man im Schritttempo wo lang gezogen wird. Es macht sehr viel Freude. Ich habe ein Haus, aus Schnee gebaut. Erstaunlich wie lange Eiszapfen es gibt, wie breit sie sind. Ich und meine Familie haben eine Winterwanderung mit Freunden und ohne. Als ich mit Chantal rodeln war, habe ich ganz oft Unfälle gebaut, das hat ihr gefallen.

Dieser Bericht ist von

Patrick

 

 

Eine schöne Winterzeit 2010

Im diesem Winter habe ich viel Spaß gehabt. Beim Rodeln haben mein Bruder und ich eine Rampe aus Schnee gebaut. Später kam Dominik. Dann haben wir eine Schneeballschlacht gemacht. Da haben wir viel gelacht. Dominik ging zu seinem Schneeballlager. Da gab es gute Schneebälle. Dann musste er weg. Danach habe ich noch eine Rampe gebaut, und bin sehr oft darüber gefahren. Dann musste ich nach Hause. Anschließend habe ich ein Brot gegessen.

Philipp


Der schöne Winter 2010

 

Ich war zusammen mit meinen Geschwistern jeden Tag draußen. Wir haben zusammen mit einer Freundin einen großen und einen kleinen Schneemann gebaut. Der große Schneemann war sogar so groß wie mein Vater. Danach haben wir noch einen ganz kleinen Schneemann gebaut. Dieses Jahr konnten wir leider kein Schlitten fahren. Weil meine Mutter und mein Vater immer so viel arbeiten mussten. Aber wir hatten trotzdem viel spaß.

Ende

Von Saskia